• Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach

Seite Übersetzen

German English French

Einsatznummer: 128
Einsatzart: B4
Einsatzstichwort: Gebäudebrand
Einsatzort: Marbach, Bahnhofstraße
Alarmierung: per Große Schleife Marbach / Große Schleife RielingshausenGroße Schleife Marbach / Große Schleife Rielingshausen

am Thu 29.08.2019 um 04:00 Uhr

Einsatzdauer: ca. 9 Std. und 0 Min.
Mannschaftsstärke: 70 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge am Einsatzort: KdoW ELW VRW RW-2 LF 20/16 DLK 23/12 LF 16-TS - 1 GW Dekon - P MTW - 1 MTW - 2 LF 16-TS - 2 LF KatS HLF 10
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Marbach
Feuerwehr Marbach - Rielingshausen
Feuerwehr Affalterbach
Kreisbrandmeister
Feuerwehr Oberstenfeld

Einsatzbericht:

Um exakt 4.00 Uhr wurde die Marbacher Feuerwehr am Donnerstagmorgen zu einem Brandeinsatz alarmiert. Mehrere Anrufer hatten über Notruf 112 mitgeteilt, dass es in der Gemeinschaftsunterkunft am Bahnhof brennt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen aus mehreren Fenster und Türen im ersten Stock des hintersten Gebäudeteils, welcher sich bereits im Vollbrand befand. Eine Person war aus dem Fenster gesprungen und lag verletzt vor dem Haus. Mehrere weitere Personen befanden sich noch im Inneren.

Es wurde sofort die Alarmstufe auf „B4“ („bestätigtes Feuer – Personen in Gefahr“) erhöht und die Abteilung Rielingshausen sowie die Führungsgruppe der Feuerwehr Oberstenfeld ebenfalls alarmiert.

Aufgrund der Vielzahl von benötigten Atemschutzkräften wurden auch die Feuerwehren aus Affalterbach und Erdmannhausen hinzugezogen sowie die Feuerwehr Ludwigsburg mit dem Abrollbehälter Atemschutz. Vier Trupps gingen unter Atemschutz ins Gebäude, um die darin befindlichen Personen zu retten.

Mit dem Korbwenderohr der Marbacher Drehleiter und mit 5 C-Rohren wurde das Feuer sowohl im Innenangriff als auch von außen bekämpft. Durch Riegelstellungen konnten die umliegenden Gebäude geschützt werden, darunter eine Tankstelle.

Insgesamt 60 Personen aus der Unterkunft wurden in Sicherheit und mit Bussen vorübergehend in die Affalterbacher Sporthalle gebracht.

Die weiteren Löscharbeiten zogen sich bis in den späten Vormittag, nachdem die Dachhaut mittels Trennschleifer sehr aufwändig und unter Verwendung der Absturzsicherung der eingesetzten Kräfte geöffnet und teilweise entfernt werden musste, um an die darunter befindlichen Brandnester zu kommen. Mit der Wärmebildkamera wurden die betroffenen Bereiche dabei ständig kontrolliert.

Zwei verletzte Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut, ein Feuerwehrangehöriger musste wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ebenfalls ins Krankenhaus. Er konnte dieses aber noch am selben Tag wieder verlassen.

Bürgermeister Jan Trost war bereits wenige Minuten nach Brandausbruch vor Ort gekommen und übernahm die organisatorische Oberleitung. Gegen Mittag konnte die Einsatzstelle der Kriminalpolizei für deren weitere Ermittlungen übergeben werden.

B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)
B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)
B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)
B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)B4 vom 29.08.2019  |  (C) Feuerwehr Marbach (2019)

Letzter Einsatz

21.09.2019  um 09:55 Uhr  
H3  
VU - Person eingeklemmt  mehr ...

Nächster Dienst

  • 25.09 Dienstsport - Zirkeltraining GÜ
  • 26.09 Maschinisten
  • 30.09 Löschen

Alle anzeigen ...

wir bei Facebook

Feuerwehr Marbach App

ffm-app.png

Imagefilm KFV-Ludwigsburg

Wir Leben Retten